Suchmaschinenoptimierung – so holst du das Beste aus deinem Shop heraus


Suchmaschinenoptimierung – so holst du das Beste aus deinem Shop heraus

Viele Shop-Betreiber sind auf der Suche nach Wegen, um ihren Online-Shop auf ein hohes Niveau zu heben und bestmögliche Umsätze zu erzielen. Egal, ob ein Kleidung, Gartenmöbel, Tierfutter oder Katzenkratzbaum Online Shop —  dafür gibt es einige nützliche Strategien, wie z. B. die Suchmaschinenoptimierung.
 
Die richtige Strategie ist sehr bedacht zu wählen und anhand der eigenen Fähigkeiten und Strategien zu messen. Denn es gibt kein allgemeingültiges Rezept für das richtige System. Nur durch die sinnvolle Kombination mehrerer SEO-Strategien kann die Reichweite erheblich verbessert werden.   
 
SEO ist für Online-Unternehmer einfach eine absolut brillante Methode. Denn du sparst dabei eine Menge Kosten. Ausgaben für Klicks, wie etwa im Affiliate Marketing, entfallen hier.
 
In diesem Beitrag erhältst du alle wichtigen Informationen rund um Suchmaschinenoptimierung.
 

Allgemeines zur On-Page-Optimierung

 
Google sieht sich sehr stark in der Verantwortung, Internet-Nutzern Inhalte mit einem möglichst hohen Inhalt zu präsentieren. Denn Nutzer suchen immer nach möglichst genauen Informationen zu einem bestimmten Begriff.
 
Daher sind Suchergebnisse, die zuerst auftauchen in der Suchleiste, die Internetseiten, von Google als besonders wertvoll bewertet worden. Es ist sehr wichtig, deinen Online Shop auf die Google Kriterien auszurichten. Sinnlos aneinander gereihte Keywords, die nicht in einem Text untergebracht worden, sind für dein Ranking jedoch eher schädlich.
 
 Denn Google sieht Inhalte ohne Mehrwert, besonders zusammenhanglose Inhalte, eher nicht gerne. Daher solltest du viel Zeit oder Geld in gute Texte investieren.
 

SEO-Technik für Web Shops

 
Was Optimierungsmaßnahmen betrifft, hast du bei den technischen Voraussetzungen eines Online-Shops einen sehr großen Handlungsspielraum.  Wichtige Parameter sind beispielsweise die Ladezeiten, Snippets, die Verhinderung von Duplicate Content und Filterfunktionen.
 
Eine wichtige Maßnahme ist die größtmögliche Verringerung von Ladezeiten. Denn wenn es zu lange dauert, bis die Webseite lädt, drohen massive Kundenverluste.  Gerade in der heutigen Zeit sind viele Menschen sehr ungeduldig und wollen schnelle Ergebnisse. Sofern eine Optimierung der Ladezeiten noch nicht stattgefunden hat, wären demnach alle Anstrengungen hinsichtlich des SEO-Rankings nur geringfügig wirksam.
 
Google unternimmt ebenso Analysen in Bezug auf die Geschwindigkeit. Schnelle Webseiten sind heutzutage extrem wichtig. Eine weitere große Rolle im SEO-Bereich spielt das Thema Rich Snippets. Hierbei handelt es sich um eine weit verbreitete Methode, um Klickraten zu steigern. Umso mehr Klickraten ein Web Shop verzeichnet, desto besser ist er im Google-Ranking aufgestellt.
 
Die Vermeidung von Textpassagen, welche ähnlich wie auf anderen Internetseiten geschrieben sind, ist ebenfalls eine wichtige Maßnahme. Google wertet Online Shops mit ähnlichen Inhalten schnell als Kopie, was zu einem schlechten Ranking, einem schlechten Umsatz sowie zu schlechten Klicks führt.
 
Daher sind Funktionen wie Filtern, Blättern (Paginieren) und Sortieren so einzustellen, dass Duplicate Content nicht vorkommt. Denn paginierte Seiten haben oft einen ähnlichen Inhalt, generieren jedoch unterschiedliche URLs.  Dasselbe gilt für die Keywords, welche auf eine gute Sichtbarkeit ausgerichtet sein sollten.
 
In Punkto Keywords sind Produkt Feeds sehr hilfreiche Dateien. Bei einem Produkt Feed handelt es sich um eine Art Datenbank, die alle möglichen Informationen rund um den Web Shop beinhaltet. Dazu gehören beispielsweise Produktinformationen wie Farben, Preise und Lagerbestände.
 
Produkt Feed Dateien sind meistens im CSV-, TXT- oder RSS-Format verfasst. Ein großer Vorteil eines Produkt Feeds ist, dass der Informationsbestand ständig aktualisiert wird.
 
Diese Datenbank lässt eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten zu, wie z. B. im Affiliate Marketing.
Die Datensätze sind enorm wichtig, um die Suche nach bestimmten Produkten und Produktinformationen über Google zu ermöglichen. Daher werden sie von den großen E-Commerce-Unternehmen wie eBay und Amazon im großen Stil genutzt.
Für ein Produkt Feed sind in der Regel mittlere und lange Keywords (z. B. olive sneaker 43) relevant. Diese Keywords werden mit den oben genannten Produktinformationen kombiniert.
 
Das Blättern, oder auch Paginieren genannt, ist eine geläufige Methode, um mehr Struktur und Übersichtlichkeit in einen Online Shop zu bringen. Birgt jedoch die Gefahr des Duplicate Content. Um dem entgegenzuwirken, bieten sich 2 bewährte Herangehensweisen an: Die View-All-Seite sowie das Linkattribut rel=“next“ und rel=“prev“. Durch diese Möglichkeit werden alle relevanten Produktinformationen und Artikel auf einer einzigen Seite angezeigt.
 

Gute Contentstrategien für deinen Online Shop

 
Ein suchmaschinenoptimierter Text ist für dich eine sehr gute Option, um dein Google-Ranking nachhaltig zu verbessern. Diese Variante bietet noch einen weiteren positiven Nebeneffekt: durch informativen Content überzeugst du auf lange Sicht deine Zielgruppe.
 
Gute Texte sind, neben dem Aufbau der Seite, bei Google mit einer der größten Faktoren in Bezug auf das Ranking. Ein hohes Textvolumen begünstigt zudem den Einbau von einer Vielzahl an Keywords. Blogs auf den vordersten Google-Plätze sind dabei gute Vorbilder.
 
Ebenso ist eine umfangreiche Keywordanalyse sehr essentiell. Die Keywordanalyse gehört mit zu den absoluten Grundlagen im SEO. Vor allem für deine Artikelbeschreibungen sind Keywords sinnvoll. Als Unterstützung findest du eine Menge an Tools im Internet wie z. B. Google Search Console, Google Trends, KW-Finder und Answer the Public.