Hilfe vom Ghostwriter bei der Seminararbeit


Hilfe vom Ghostwriter bei der Seminararbeit

Das Schreiben einer Seminararbeit ist ein aufwendiges und anspruchsvolles Unterfangen. Da ist es nur legitim, dass sich Studentinnen und Studenten jede Hilfe besorgen, die sie bekommen können. Professionelle Ghostwriter kennen sich im Universitätsbetrieb sehr gut aus, deshalb beherrschen sie das Verfassen von Seminararbeiten exzellent. Eine solche Mustervorlage hilft den Studierenden bei ihrer Arbeit und dabei, vorhandene Defizite zu erkennen und zu überwinden. 

Was ist eigentlich eine Seminararbeit?

Eine Seminararbeit ist eine Abschlussarbeit, die Studentinnen und Studenten am Ende eines Seminars verfassen müssen. Anhand dieser Arbeit weisen sie nach, dass sie sich wissenschaftliche Methoden und Arbeitsweisen angeeignet haben und diese beherrschen. Zudem sind solche akademischen Arbeiten eine gute Vorbereitung auf die Bachelorarbeit oder die Masterarbeit, die am Ende des Studiums zu schreiben sind. Sie dienen somit als Probe für diese Abschlussarbeit und bieten die Chance, die eigenen Recherche- und Schreibkünste immer weiter zu perfektionieren. 

Leider bietet der Hochschulbetrieb nicht immer genügend Zeit und Raum, um alle nötigen Qualifikationen zum Verfassen einer exzellenten Seminararbeit zu erlernen. Die Seminare sind meist überfüllt, sodass ein konzentriertes und zielführendes Lernen wissenschaftlicher Fähigkeiten kaum möglich ist. Um sich nicht alle Kompetenzen in Eigenregie aneignen zu müssen, ist die Zusammenarbeit mit einem Ghostwriter sehr sinnvoll. Dieser weiß, worauf es bei einer Seminararbeit ankommt, und ergänzt fehlende Kenntnisse ergänzen und hilft den Studierenden bei der Überwindung von Defiziten.


Welche Aufgaben übernimmt ein Ghostwriter?

Grundsätzlich kann ein Ghostwriter zu jedem Zeitpunkt des Schreibprozesses eingesetzt werden. Das beginnt bei der Literaturrecherche, schließt professionelle Fachberatungen ein und reicht bis zum Korrekturlesen. Häufig greifen Studentinnen und Studenten aus den Fachbereichen Jura und Chemie auf eine solche professionelle Hilfe zurück, aber auch in anderen Studienzweigen sind sie sehr begehrt. Neben einer Universität ist eine Fachhochschule ein mögliches Einsatzgebiet von Ghostwritern. Je nach Auftrag verfassen Sie einen beispielhaften Text, recherchieren in der Bibliothek oder bringen den Studierenden bestimmte Fähigkeiten und Methoden in Bezug auf das wissenschaftliche Schreiben bei. 

Aber auch nach dem Verfassen einer Seminararbeit sind die Dienste von Ghostwritern sehr nützlich. Diese übernehmen auf Wunsch das Korrekturlesen und prüfen, ob Aufbau, Schreibweise und Inhalt den Anforderungen an eine erstklassige Seminararbeit gerecht werden. All diese Aufgaben gehen Ghostwritern leicht von der Hand, da sie zu ihrem Alltagsgeschäft gehören. Mit wenig Aufwand leisten sie den Studentinnen und Studenten wichtige Zuarbeiten und helfen diesen beim wissenschaftlich korrekten Arbeiten. 

Aufgaben von Ghostwritern im Überblick

  • Literaturrecherche
  • Verfassen von Mustervorlagen
  • Vermittlung von Qualifikationen und Kompetenzen
  • Begleitung des Schreibprozesses
  • Korrekturlesen


Den richtigen Aufbau einer Seminararbeit beachten

Neben dem Inhalt spielen bei einer Seminararbeit die Formalien eine wichtige Rolle. Eine solche Arbeit muss in Aufbau und Form wissenschaftlichen Ansprüchen genügen. Ghostwriter wissen genau, wie eine professionell erstellte Seminararbeit aufgebaut ist und welche Besonderheiten hierbei zu beachten sind. Dieses Wissen geben sie gezielt und verständlich an die Studierenden weiter. Ihr großer Vorteil hierbei ist, dass sie deutlich mehr Zeit haben, als in einer Vorlesung bleibt und als Dozenten zur Verfügung steht. Somit lassen sie sich voll und ganz auf die Studentinnen und Studenten ein und werden deren individuellen Ansprüchen und Leistungsständen gerecht. 

Grundsätzlich ist der Aufbau einer Seminararbeit immer gleich. Nach dem Deckblatt und dem Inhaltsverzeichnis folgt die eigentliche Arbeit mit Einleitung, Hauptteil und Schluss. Anschließend sind ein Abkürzungsverzeichnis sowie ein Literatur- und Quellenverzeichnis zu finden. Sollten etwaige Erklärungen notwendig sein, werden diese am Ende der Arbeit untergebracht. Zudem sind diverse Aspekte wie der Zeilenabstand, die Schriftgröße und die Seitenränder bei einer Seminararbeit entscheidend. Ein Ghostwriter sorgt dafür, dass die Studierenden diese wissenschaftlichen Standards bei der Erstellung ihrer Arbeit einhalten.


Der richtige Umgang mit einer Mustervorlage vom Ghostwriter

Wissenschaftliche Arbeiten dienen dazu, Kenntnisse und Methodenkompetenzen nachzuweisen. Es ist deswegen sehr wichtig, dass Studentinnen und Studenten ihre Seminararbeit selbst verfassen. Eine Mustervorlage von einem Ghostwriter ist somit immer nur eine Orientierungshilfe. Sie dient dazu, sich wissenschaftliche Schreib- und Arbeitsweisen bewusst zu machen und beim eigenen Verfassen von Texten besser zu werden. Die Studierenden müssen also selbst die Autoren ihrer Arbeiten sein, um ihr Studium zu meistern, eine gute Note zu bekommen und Nachteile zu vermeiden. 

Sehr nützlich ist eine solche Musterlösung bei der Überwindung persönlicher Defizite. Wer zum Beispiel Schwierigkeiten mit einem Exposé hat, erkennt an der Arbeit des Ghostwriters, wie dieses grundsätzlich auszusehen hat und zu verfassen ist. Zudem helfen die Zuarbeiten bei der Recherche dabei, einen besseren Überblick über das eigentliche Thema zu gewinnen, beim Schreiben des Textes immer die Fragestellung im Blick zu behalten und eine sinnvolle Argumentation zu bieten.

Die Kosten eines Ghostwriters

Wie hoch die Kosten für einen Ghostwriter sind, hängt sehr stark von den Aufgaben ab, für die er eingesetzt wird. Eine grundlegende Literaturrecherche hat natürlich einen anderen Preis als umfassende Beratungsgespräche oder das Schreiben einer kompletten Mustervorlage. Ebenso spielt es eine Rolle, wie viel Zeit der Ghostwriter in die Erledigung seiner Aufgaben investieren muss und ob eine Plagiatsprüfung durchzuführen ist. Es empfiehlt sich daher, mit dem Ghostwriter genau abzusprechen, für welche Aufgaben er benötigt wird. Auf diese Weise ist eine sinnvolle und realistische Kalkulation der Kosten gut möglich. 

Häufig berechnen Ghostwriter einen Preis pro Seite, es gibt aber auch Fixpreise und Stundenpreise. Der Zeitpunkt der Zahlung variiert ebenfalls. Bei einigen Projekten bieten sich Teillieferungen an, bei anderen wird die Zahlung nach Fertigstellung der Mustervorlage oder der Erledigung einer Aufgabe fällig. In einigen Fällen ist es sogar möglich, die Dienstleistungen per Ratenzahlungen zu begleichen. Wie die jeweiligen Konditionen sind und wie die Zusammenarbeit im Einzelnen ablaufen soll, lässt sich in einem ersten Kennenlerngespräch gut klären. Hier bietet es sich zudem an, über Aspekte wie die Leitfrage oder den Abgabetermin zu sprechen und einen Leitfaden und Zeitplan für die Zusammenarbeit zu erstellen.