Zusammenfassung heißt Zeit sparen lernen


Zusammenfassung heißt Zeit sparen lernen

Nicht jeder Student weißt, dass es beim Lernen helfen kann, Zusammenfassungen am Computer zu schreiben. Übersichtliche Zusammenfassung kann eine große Hilfe beim Wissenserwerb sein. In diesem Artikel erhältst du die Tipps für das Schreiben von Zusammenfassungen an der Uni.

Die Zusammenfassung in der Vorlesung

Viele Studenten kommen bereits mit ihrem Notebook in die Uni und tippen das Gesagte gleich mit. Auf diese Weise sparen sie Zeit und können das Getippte zu Hause noch einmal schön formatieren, ergänzen und ausdrucken.

Zusammenfassung für sich selbst oder als Arbeitsleistung

Manchmal kann es vorkommen, dass du eine Zusammenfassung an der Uni nicht nur für dich selbst schreibst: Es kann auch vorkommen, dass eine Arbeitsleistung darin besteht eine Zusammenfassung eines bestimmten Teilgebiets oder für ein bestimmtes Thema zu erstellen, etwa ein Handout für ein Referat. Diese Zusammenfassungen werden dann unter den Studenten verteilt, sodass ein gemeinsamer Lernprozess stattfindet.

Achte auf eine übersichtliche Gliederung und Formatierung!

  • Bei Zusammenfassungen, die du abgeben musst, sollte der Text in sich angenehm gegliedert sein in Einleitung, Hauptteil und Schluss. Umfangreichere Zusammenfassungen können auch ein Inhaltsverzeichnis enthalten. Zudem solltest du auf eine sinnvolle Reihenfolge der Fakten achten und der Zusammenfassung einen aussagekräftigen Titel geben. So kannst du auch in späteren Studienabschnitt noch einmal auf die Zusammenfassung zugreifen, um die Themen zu wiederholen.
  • Außerdem sollte der Text übersichtlich formatiert sein: Aufzählungszeichen, Fettgedrucktes und Kursivierungen helfen einzelne Punkte hervorzuheben. Bullet Points erleichtern den Lesefluss.
  • Auch einzelne Bilder, welche die eine oder andere Aussage illustrieren, können helfen den Lernstoff besser im Kopf zu behalten.
  • Außerdem solltest du alle Quellen ordentlich angeben und ein sauber gegliedertes Literaturverzeichnis anhängen.
  • Bestimmt erhältst du für den Fall, dass du eine Zusammenfassung für alle Studenten schreiben sollst, jedoch eine Anleitung für die Erstellung von Zusammenfassungen von Deinem Dozenten. Befolge die erhaltenen Regeln in diesem Fall genau! Diese Regeln können beispielsweise auch die Anweisung erhalten, dass der Autor des Beitrags genannt werden muss oder dass der Header des Instituts im Kopf  deines Handouts erscheinen muss.
  • Solltest du eine solche Anleitung nicht erhalten, kannst du dich an den Handouts orientieren, die andere Studenten bereits erstellt haben.

Formuliere den Text teilweise mit deinen eigenen Worten!

  • Häufig sind Texte, die du in der Uni mitgeschrieben hast, ein paar Wochen später nicht mehr verständlich. Lese in solchen Fällen in Büchern nach, was mit dem einen oder anderen Ausdruck oder Satz gemeint sein könnte und fasse diese Teilaspekte in deiner Zusammenfassung teilweise mit deinen eigenen Worten zusammen. In deinem Studium sollst du dich einige wichtige Fachausdrücke aneignen. Deshalb kann manches nicht durch deine eigenen Worte ersetzt werden: Du musst lernen dich wie ein Fachmann deines Gebiets auszudrücken.
  • Auch direkte Zitate aus der Fachliteratur kannst du in den Text einbauen.

Ein Glossar erstellen

  • Am besten ist es, wenn du dich für wichtige Begriffe eines Faches ein Glossar erstellst. In diesem werden Fachausdrücke definiert. Tipp: Für die meisten Studienfächer gibt es bestimmte Lexika, in welchen Fachausdrücke definiert werden. Ein Beispiel ist das „Lexikon der Sprachwissenschaft“ für den Fachbereich der Linguistik – ein Grundwerk, welches nicht wegzudenken ist.
  • Gleiche die Zitate deines Glossars mit solchen umfassender Werke ab und mache, wenn du es für wichtig haltest, Ergänzungen.

Zusammenfassung wichtiger Informationen

Besonders wichtige Aussagen oder Forschungsergebnisse kannst du in einer separaten Zusammenfassung zusammenstellen. Diese enthält besonders zentrale Kernaussagen und – je nach Fach – auch Merksätze oder Formeln. Auch Eselsbrücken können in privaten Zusammenfassungen enthalten sein. Du solltest dir bewusst sein, dass Letztere an der Universität nicht besonders gern gesehen sind, da erwartet wird, dass man Zusammenhänge als solches begreift und versteht.

Wichtige Themenbereiche zusammenfassen

Manche Dinge lernt man am besten mit anderen Themengebieten zusammen, andere wiederum getrennt voneinander. Fasse wichtige Teilbereiche zusammen und erstelle jeweils eigene Zusammenfassungen mit mehreren Kapiteln. Anhand solcher Gliederungen schärfst du dein Gedächtnis.

Nicht in Details verlieren!

Bestimmte Details und Beispiele können helfen Zusammenfassungen anschaulicher zu gestalten und die Informationen besser im Gedächtnis zu behalten. Allerdings solltest du darauf achten dich bei der Erstellung einer Zusammenfassung nicht in Details zu verlieren: In Prüfungen wird das Wissen, welches in einzelnen Lehrveranstaltungen präsentiert wurde und welches man sich anhand der angegebenen Literatur aneignen sollte, abgefragt. Achte gut darauf, dass alle Themenbereiche ausführlich genug abgedeckt werden.

Sammlung einzelner Zusammenfassungen für spätere Studienabschnitte

Es ist sinnvoll einzelne Zusammenfassungen aussagekräftig zu benennen und diese auf USB-Sticks zu speichern. So kannst du in späteren Studienabschnitten zu Wiederholungszwecken auf die Dateien zugreifen. Beispielsweise benötigst du für ein bestimmtes Seminar wieder das Grundwissen über ein bestimmtes Thema, oder du willst vor der Abschlussprüfung sicher gehen, dass das Basiswissen „sitzt“.

Die Zusammenfassung für alle Studenten – lochen nicht vergessen!

  • Wenn du eine Zusammenfassung für alle Studenten schreiben musst, dann solltest du das Handout, bevor du es kopierst, noch einmal gründlich Korrektur lesen. Rechtschreibfehler und Tippfehler sind störend und lenken von den eigentlichen Aussagen der Zusammenfassung ab, sodass das Lernen schwer fällt.
  • Achte darauf die Gesamtzahl der Studenten Ihres Kurses zu kennen und entsprechend viele Kopien anzufertigen (denke auch an eine Kopie für den Dozenten). Besonders beliebt macht man sich bei den meisten Kommilitonen, wenn das Papier bereits vor der Verteilung gelocht wird.
Brauchst du eine akademische Unterstützung? - Du bekommst es gleich hier und jetzt!

Hol Dein Preisangebot und fahre mit dem Auftrag fort!

0.00

trust badges